Events News Regatten

Thomas Bach: Der Olympiastatus des Segelns ist nicht gefährdet

Dr Thomas Bach DOSB

Das Foyer des Hotels Kieler Yacht-Club war schon gut gefüllt mit zahlreichen Ehrengästen des traditionellen Regattaessens vom Kieler Yacht-Club (KYC). Und die Türen zum festlich eingedeckten Kaisersaal sollten sich bald öffnen, als KYC-Vorsitzender Dr. Henning Winter einen kleinen, sofort dicht umdrängten Mann besonders herzlich gegrüßte.
Dr. Thomas Bach, den Präsidenten des Deutschen Olympischen Sportbunds (DOSB), hatte er in Garmisch-Partenkirchen persönlich eingeladen. „Dem Ruf bin ich gerne gefolgt, zumal gewiss war, hier viele Freunde und hochrangige Fürsprecher des Segelsports zu treffen“, meinte der ehemalige Florettfechter und Mannschaftsgoldmedaillengewinner von 1976 in Montreal/Kanada.

Die wollten „zwischen den Gängen“ natürlich auch das Thema Fördergelder mit dem DOSB-Boss besprechen – sicher nicht sein Wunschthema an dem Abend. Viel lieber wäre Bach eine Regattabegleitfahrt gewesen, doch ein Besuch in Schilksee verwehrte dem höchsten Repräsentanten des deutschen Sports der enge Terminkalender. Am Freitagmorgen musste er schon wieder zu einer Tagung der Fachverbände. „Aber ich habe schon von der hervorragenden neuen Darstellung an Land und im Internet mit den Fernsehbildern und Grafiken gehört“, so Bach bei seiner Ankunft, „und ich hoffe natürlich, hier heute Abend noch ein wenig mehr darüber zu erfahren.“

Das hat er dann sicherlich, zu aller erst von seinem Tischnachbarn Göran Petersson. Denn der Präsident des Weltsegelverbands ISAF (International Sailing Federation) war schon seit zwei Tagen vor Ort und hatte gerade die bahnbrechende Aufbereitung der Wettfahrten durch Übertragungstechniken und Positionstracking in höchsten Tönen gelobt. Mit Genugtuung vernahm nicht nur der Schwede die klare Antwort vom Vizepräsidenten des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), ob denn der Olympia-Status des Segelsports gefährdet sei. Thomas Bach: „Nein, auf gar keinen Fall.“

Kieler Woche
Quelle: www.kieler-woche.de | Facebook | Twitter.
Fotos: by kieler-woche.de

Alle Artikel zur Kieler Woche

Über den Author

norbertomoreau

Norberto Moreau ist Mitgründer und Teilhaber der Allied Management Ltd Consulting Gruppe (Hongkong, Großbritannien, Spanien). Die Gruppe und seine Partner haben Aktivitäten im Bereich Yachting, Immobilien, Events und Online Business.
Aktivitäten mit eigenen Projekten (70%) / Consulting (30%).

CONSULTING:
Norberto Moreau ist verfügbar für Business Consulting weltweit auf Messen, Regatten, Werften etc. Umfassende Kenntnisse in Public Relations, Press Media, Social Media. Aufgrund der Erfahrung mit Consulting als temporärer IT-Officer, PR-Officer, Pressesprecher, Social Media Officer versteht er wie Schlüsselpositionen verknüpft sind.
Er ist reiseerfahren, unabhängig und nutzt fließend mehrere Sprachen für Konferenzen, Verhandlungen, Verträge, journalistische Artikel und Social Media.
Mehr Details im CV🇬🇧
Kontakt: EmailKontaktform