Recht

Polen: Keine Führerscheinpflicht für Hausboote

Schon Ende Juni hat der polnische Sejm entsprechende Änderungen des Sport- und Binnenschifffahrtsgesetzes beschlossen, mit der die Größen der Boote heraufgesetzt werden, die auf Binnengewässern ohne Segel-, beziehungsweise Motorbootschein geführt werden dürfen. Das Gesetz ist nach Angaben seit 16. Oktober 2010 in Kraft.

Hausboote können in Polen künftig auch ohne Bootsführerschein genutzt werden. Die Führerscheinpflicht soll für alle Boote entfallen, deren Kiel eine Länge von 13 Meter und deren Motor eine Leistung von 75 kW sowie eine Geschwindigkeit von 15 km/h nicht überschreitet. Das trifft auf die meisten Hausboote zu, die auf polnischen Binnengewässern eingesetzt werden. Bislang galt die Führerscheinfreiheit nur für kleinere Boote mit besonders gedrosseltem Motor.

Schon Ende Juni hat der polnische Sejm entsprechende Änderungen des Sport- und Binnenschifffahrtsgesetzes beschlossen, mit der die Größen der Boote heraufgesetzt werden, die auf Binnengewässern ohne Segel-, beziehungsweise Motorbootschein geführt werden dürfen. Das Gesetz ist nach Angaben seit 16. Oktober 2010 in Kraft.

Der Hausboot-Tourismus hat sich in den vergangenen beiden Jahren besonders im Bereich der Masurischen Seenplatte entwickelt, seit dort auch internationale Charterfirmen an den Start gingen. Die Seenlandschaft dort ist ideal für Hausbootferien.

Quelle: www.yachtfernsehen.com

Über den Author

LauraMaas

Author bei NauticWebNEWs