Messen

Die Royals der boot 2018 erreichen Düsseldorf

Das Jahr ist noch jung und schon zeigen die boot Düsseldorf, die Hersteller der Luxusyachten sowie die Transport- und Logistikunternehmen wie spektakulär die Anreise zur größten Wassersportmesse der Welt ist. In Rotterdam auf eine Ponton/Bargegeladen, reisen die Royals der boot über die verkehrsreichste Wasserstraße der Welt, den Rhein, in die nordrhein-westfälische Metropole.Dort angekommen werden die Majestäten der Meere auf ihren Tiefladern in ihre temporäre Messeheimat, die Halle 6, transportiert. Fans der boot sind alljährlich mit dabei, wenn die Luxusyachten ausgeschifft werden. In diesem Jahr ist die Fracht der Barge noch wertvoller als in den Jahren zuvor. Der erste Ponton, das am 3. Januar abgeladen wird, ist mit einer Britin, einer Araberin und drei Italienerinnen international und prominent besetzt. Die britische Prinzessin Princess 35M wird der unbestrittene Star der boot 2018 sein. Seit langem wird wieder eine Yacht dieser Größe eine Messehalle betreten. In Fuß gerechnet beträgt ihre Länge 115 Fuß und 4 Inches, das sind in Metern exakt 35,15. Auch vom Gewicht her bringt die royale Schönheit etwas mehr auf die Waage und ist mit 170 Tonnen auch das Schwergewicht der Messe. Der Einstiegspreis für die Luxusyacht aus der britischen Princess Werft mit Sitz in Plymouth ist ca. 8 Millionen britische Pfund, der luxuriösen Ausstattung ist nach oben hin natürlich keine Grenze gesetzt. Die Majesty 100 stammt aus der exklusiven Produktionslinie der Dubaier Gulf Craft Werft. Sie ist mit 104 Fuß und 4 Inches (31,70 Metern) und 123 Tonnen Gewicht die zweitgrößte und -schwerste Yacht der boot 2018. Doch auch die drei weiteren Schmuckstücke an Bord des Pontons müssen sich nicht verstecken und präsentieren italienische Anmut und Eleganz: 
Die 21 Meter lange Carbonyacht Azimut S7 (Preis: 2,3 Millionen Euro) und die 16 Meter lange Azimut 50 (Preis: 1 Millionen Euro) finden genauso wie die Ferretti Pershing 70 (21 Meterzum Preis von 3,8 Millionen Euro) ihre temporäre Heimat in Halle 6.

Start ins neue Jahr mit der spektakulären Ausladung von neun Luxusyachten am 3. und 4. Januar vom Ponton auf Tieflader

Das Jahr ist noch jung und schon zeigen die boot Düsseldorf, die Hersteller der Luxusyachten sowie die Transport- und Logistikunternehmen wie spektakulär die Anreise zur größten Wassersportmesse der Welt ist. In Rotterdam auf eine Ponton/Barge geladen, reisen die Royals der boot über die verkehrsreichste Wasserstraße der Welt, den Rhein, in die nordrhein-westfälische Metropole. Dort angekommen werden die Majestäten der Meere auf ihren Tiefladern in ihre temporäre Messeheimat, die Halle 6, transportiert. Fans der boot sind alljährlich mit dabei, wenn die Luxusyachten ausgeschifft werden. In diesem Jahr ist die Fracht der Barge noch wertvoller als in den Jahren zuvor.

en:es:de:fr:it:ru:cn/de/bannerCI2_de.png

Der erste Ponton, das am 3. Januar abgeladen wird, ist mit einer Britin, einer Araberin und drei Italienerinnen international und prominent besetzt. Die britische Prinzessin Princess 35M wird der unbestrittene Star der boot 2018 sein. Seit langem wird wieder eine Yacht dieser Größe eine Messehalle betreten. In Fuß gerechnet beträgt ihre Länge 115 Fuß und 4 Inches, das sind in Metern exakt 35,15. Auch vom Gewicht her bringt die royale Schönheit etwas mehr auf die Waage und ist mit 170 Tonnen auch das Schwergewicht der Messe. Der Einstiegspreis für die Luxusyacht aus der britischen Princess Werft mit Sitz in Plymouth ist ca. 8 Millionen britische Pfund, der luxuriösen Ausstattung ist nach oben hin natürlich keine Grenze gesetzt.

Die Majesty 100 stammt aus der exklusiven Produktionslinie der Dubaier Gulf Craft Werft. Sie ist mit 104 Fuß und 4 Inches (31,70 Metern) und 123 Tonnen Gewicht die zweitgrößte und -schwerste Yacht der boot 2018 (ca. 5 Millionen). Doch auch die drei weiteren Schmuckstücke an Bord des Pontons müssen sich nicht verstecken und präsentieren italienische Anmut und Eleganz: Die 21 Meter lange Carbonyacht Azimut S7 (Preis: 2,3 Millionen Euro) und die 16 Meter lange Azimut 50 (Preis: 1 Millionen Euro) finden genauso wie die Ferretti Pershing 70 (21 Meter zum Preis von 3,8 Millionen Euro) ihre temporäre Heimat in Halle 6.

Am 4. Januar treffen gleich vier italienische Luxusyachten am Düsseldorfer Messeanleger ein und werden dort von Messechef Werner Matthias Dornscheidt persönlich begrüßt: Die elegante Azimut 95 rph (28 Meter, Preis: 7,4 Millionen Euro), die ebenfalls 28 Meter lange Ferretti F920 (Preis: 6,7 Millionen Euro) die preisgekrönte Riva Perseo 76 (23 Meter, Preis: 4,5 Millionen Euro) und das Flybridgemodell Azimut 60 (18 Meter, Preis: 1,4 Millionen Euro) finden ebenfalls ihren Weg auf das Düsseldorfer Messegelände.

Somit erreichen an beiden Tagen Luxusyachten im Gesamtwert von über 40 Millionen Euro die prestigeträchtigen Messehallen.

Das renommierte britische Yachttransportunternehmen Seven Stars, das Luxusyachten in die schönsten Wassersportreviere der Welt transportiert, zeichnet auch verantwortlich für die Verschiffung der edlen Fracht nach Düsseldorf.
boot Director Petros Michelidakis freut sich über den gelungenen Yachttransport in das schönste Indoor-Revier der Welt, die boot 2018:

„Die Ankunft und Abladung der Yachten ist für mich einer der spannendsten Momente der boot. Barger und Logistiker müssen hier Hand in Hand in Perfektion miteinander agieren und ich bin immer wieder beeindruckt, wie hoch professionell diese Unternehmen arbeiten.“

Für den Transport vom Bootsanleger in die Hallen ist der Messelogistiker Kühne und Nagel zuständig.

Für eingefleischte Düsseldorfer boot-Fans sind die Transport- und Abladetermine vor der Messe ein Muss. Egal, ob der beliebte Bootskran „Big Willi“ am Start ist, oder die großen Pontons etwas weiter nördlich an der Messerampe ankommen, es finden sich immer zahlreiche interessierte Menschen ein, die die Ankunft und „Anlandbringung“ der Boote nicht verpassen möchten. Und das inzwischen seit vielen Generationen…

Da in diesem Jahr erstmals wieder so viele Yachten in der Größenordnung von bis zu über 100 Fuß ankommen und die Verladung besonders beeindruckend sein wird, hat die Messe Düsseldorf den Traditionsgastronomen Dauser engagiert für die Verpflegung der Interessenten und der Medien zur sorgen.



boot Düsseldorf
Die weltgrößte Wassersportmesse sorgt garantiert für große Augen, Riesenspaß und pures Adrenalin.
Standort: • DE - Germany Duesseldorf
Webseite: boot.de
Social Media:
Fotos / Videos: boot Düsseldorf & Foto: Messe Düsseldorf / ctillmann
Sprachen:
Alle Artikel über boot Düsseldorf ...
Deutsch
Englisch
Spanisch
Französisch
Italienisch
Jedes Magazin hat einen anderen Inhalt. Hauptausgabe ist in ENGLISCH.


/de/bannerNWM2.png

Über den Author

norbertomoreau

Norberto Moreau ist Mitgründer und Teilhaber der Allied Management Ltd Consulting Gruppe (Hongkong, Großbritannien, Spanien). Die Gruppe und seine Partner haben Aktivitäten im Bereich Yachting, Immobilien, Events und Online Business.
Aktivitäten mit eigenen Projekten (70%) / Consulting (30%).

CONSULTING:
Norberto Moreau ist verfügbar für Business Consulting weltweit auf Messen, Regatten etc.
⭐️ Umfassende Kenntnisse in Public Relations, Press Media, Social Media.
⭐️ Aufgrund der Erfahrung mit Consulting als temporärer IT-Officer, PR-Officer, Pressesprecher, Social Media Officer versteht er wie Schlüsselpositionen verknüpft sind.
⭐️ Er ist reiseerfahren und unabhängig.
⭐️ Nutzt fließend mehrere Sprachen für Konferenzen, Verhandlungen, Verträge, journalistische Artikel und Social Media.

Mehr Details im CV (en)
Kontakt: EmailKontaktform