Messen News

boot 2014 auf gutem Kurs: Die internationale Branche setzt auf Düsseldorf

boot-de-halle

Boote, Yachten und noch viel mehr: 360° Wassersport erleben – Zwei neue Themenwelten im Programm

Zwei neue Themenwelten im Programm

Werbung (Webseite )

Ihre Werbung hier [Webseite] [Email senden]

Trotz der anhaltend angespannten Lage auf Europas Bootsmärkten kann sich die boot Düsseldorf als wichtigstes Hallenmesse-Ereignis der Branche hervorragend behaupten. 1.650 Austeller aus mehr als 60 Ländern werden vom 18. bis 26. Januar 2014 in den Düsseldorfer Messehallen ihre Yachtpremieren, neuen Wassersportausrüstungen und maritimen Dienstleistungen vorstellen.


.

Zugkraft des Marktplatzes hält an

„Gerade jetzt setzt die Branche auf den zugkräftigen internationalen Marktplatz boot Düsseldorf und den stabilen deutschen Markt. Die Buchungen lassen erwarten, dass wir die traditionellen 17 boot-Hallen mit insgesamt 213.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche gut auslasten und bei der Ausstellerzahl an das hohe Vorjahresniveau anknüpfen können. Das ist unter den aktuell schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen ein großer Erfolg“, fasst Werner Matthias Dornscheidt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf, den Geschäftsverlauf zusammen. „Viele Aussteller haben sich mit erweiterten Modellpaletten angekündigt und machen die boot Düsseldorf zu ihrer Premierenschau.“

Laut Jürgen Tracht, Geschäftsführer des Bundesverbandes Wassersportwirtschaft (BVWW), Köln, haben sich die Hoffnungen der europäischen Bootshersteller auf eine durchgreifende Erholung des Marktes nach der Finanz- und Wirtschaftskrise 2008 nicht erfüllt. Allerdings deute der Verlauf der Herbstmessen auf eine Besserung im kommenden Jahr hin.

Bei der boot Düsseldorf dürfte sich dieser Trend fortsetzen. „Industrie, Handel und Nachfrage treffen hier optimal aufeinander. Das haben die letzten Jahren bereits deutlich gezeigt“, so Goetz-Ulf Jungmichel, Director der boot Düsseldorf.

Deutsche Bootsbauer punkten mit Innovationen

Vor allem in Südeuropa drückt die Schuldenkrise schwer auf den privaten Konsum. Deutschland erweist sich in diesem Szenario als vergleichsweise robust. Die exportorientierten deutschen Bootsbauer können mit innovativen Bootskonzepten auf den Auslandsmärkten punkten. Im Binnenmarkt sorgen gesamtwirtschaftliches Wachstum und niedrige Arbeitslosenzahlen für Kauflaune. „Davon wird auch die maritime Wirtschaft profitieren“, ist Jürgen Tracht sicher. Für das kommende Jahr rechne die Branche mit einer Umsatzsteigerung von drei Prozent.

Neue Führerscheinfreiheit beflügelt Markt für kleine Boote

Gefragt seien beim Kunden zurzeit vor allem hochwertige Segel- und Motoryachten im höheren Preissegment, aber auch trailerbare Boote für den Einstieg in den Motorbootsport. Die neue Führerscheinfreiheit für Boote mit einer Motorisierung bis 15 PS habe den Markt für kleine Boote und Motoren erfreulicherweise deutlich beflügelt.

Bei der boot 2014 haben Käufer die Qual der Wahl. Ob groß oder klein, schlicht, komfortabel oder gar luxuriös, in Düsseldorf findet jeder sein persönliches Traumschiff. Elf der insgesamt 17 Messehallen gehören Boote und Yachten, die mit Segeln, mit Motoren oder auch Muskelkraft vorangetrieben werden. 440 Werften, Händler und Importeure zeigen darin ein unter Hallendächern einzigartiges Angebot mit insgesamt 1.700 Booten und Yachten, von Kanus und Jollen bis zu Luxusyachten. Hinzu kommen ein riesiges Sortiment an Bootsausrüstungen, der große maritime Reisemarkt und die größte Tauchsportmesse der Welt.

Die neue boot Segelschule: Segeln live in Messehallen

360° Wassersport erleben:Die weltgrößte Show für maritimen Sport und Lifestyle ist weit mehr als eine Messe. Sie ist auch ein großer Event, bei dem man spannende Tage mit viel Spaß bei Wassersportaktivitäten unter Hallendächern verbringen kann. 2014 wird das Programm noch attraktiver. Zwei neue Themenwelten halten Einzug in die Messehallen: das Refit-Center und die boot Segelschule.

Das Refit Center greift in der Halle 11 den Trend auf, in den Werterhalt und die Wertsteigerung von Booten zu investieren. Es soll Bootsbesitzern vor allem Orientierung bei der Frage geben „Was kann man selbst tun und wann ist es sinnvoller oder sogar notwendig, einen Fachbetrieb zu beauftragen“.

Die neue boot Segelschule bietet auf einem Indoor-Pool im Zentrum der Halle 14 Segelspaß live in Optis und Jollen unter fachkundiger Anleitung. Windmaschinen sorgen für die nötige Brise. Zielgruppe der Erlebniswelt sind vor allem Kinder und junge Einsteiger.

In 18 Themenwelten Wassersport erleben

Bei der boot 2014 haben die Besucher Gelegenheit, in insgesamt 18 Themen- und Erlebniswelten Informationen zu sammeln und fast jede Wassersportart hautnah zu erleben und auszuprobieren: Wakeboarden, Skimboarden, Stehpaddeln, Segeln, Tauchen, Kanufahren und Angeln.

Die boot ist vom 18. bis 26. Januar täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Weitere Informationen sowie Eintrittskarten bietet das Internet-Portal http://www.boot.de/ mit dem Ticketshop. Die Karten können direkt nach dem Kauf ausgedruckt und zur kostenlosen An- und Abreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) in der Preisstufe D, Region Süd, genutzt werden.



boot Düsseldorf
Segeln Motorboote Großyachten Bootsausrüstung Tauchen Wassertourismus Trendsport Angeln Paddeln
Quellen: boot.de | Facebook | Twitter | Youtube
Fotos / Videos: boot Düsseldorf
Sprachen
Alle Artikel über - bootddf - bootddf

Bitte teilen

Werbung (Webseite )

Ihre Werbung hier [Webseite] [Email senden]

Über den Author

norbertomoreau

Norberto Moreau ist Mitgründer und Teilhaber der Allied Management Ltd Consulting Gruppe (Hongkong, Großbritannien, Spanien). Die Gruppe und seine Partner haben Aktivitäten im Bereich Yachting, Immobilien, Events und Online Business.
Aktivitäten mit eigenen Projekten (70%) / Consulting (30%).

CONSULTING:
Norberto Moreau ist verfügbar für Business Consulting weltweit auf Messen, Regatten etc.
⭐️ Umfassende Kenntnisse in Public Relations, Press Media, Social Media.
⭐️ Aufgrund der Erfahrung mit Consulting als temporärer IT-Officer, PR-Officer, Pressesprecher, Social Media Officer versteht er wie Schlüsselpositionen verknüpft sind.
⭐️ Er ist reiseerfahren und unabhängig.
⭐️ Nutzt fließend mehrere Sprachen für Konferenzen, Verhandlungen, Verträge, journalistische Artikel und Social Media.

Mehr Details im CV🇬🇧
Kontakt: EmailKontaktform