News Regatten

Die härteste Wettfahrt der Nordseewoche ist – fast – zu Ende

Magic. Durchgeboxt. Foto: U. Kowarz

So einen Sturm hat es wohl in der Geschichte des Nordseewoche Edinburgh Race noch nicht gegeben. Von 21 Yachten haben 16 aufgegeben, 4 sind inzwischen im Ziel, zwei Yachten sind unterwegs, eine davon noch im Rennen.

„Es ist, als hätte Petrus über Pfingsten Luft geholt, um die Edinburgh-Teilnehmer zurück zu blasen.“

Die anderen Wettfahrten der Nordseewoche waren von Flaute und Nebel heimgesucht.

Magic. Durchgeboxt. Foto: U. Kowarz

Magic. Durchgeboxt. Foto: U. Kowarz

.

Erste Yacht im Ziel war die Rennyachten Scho-Ka-Kola von Dr. Uwe Lebens.

„Nach dem Start begann ein richtiges Schwachwindrennen. Zwischendurch sind wir sogar zurückgetrieben, da hat uns dann die Norddeutsche Vermögen überholt. In der ersten Nacht sind wir bis zur Doggerbank Code 0 gefahren. Auf der Doggerbank konnten wir die Norddeutsche Vermögen wieder überrunden. “
Dr. Uwe Lebens klingt glücklich und auch ein wenig erleichtert.
„Das Tuff-Luff (die Vorsegelführung), ist uns um die Ohren geflogen. Zum Glück hat unsere J5 (kleine Fock) Stagreiter. Aber bei jedem Segelwechsel ist uns die Norddeutsche Vermögen näher gekommen. Wir mussten die größeren Segel mit Dyneema (Hochleistung-Leine) ans Vorstag binden.“

Kurz hinter der grauen Reichel-Pugh-Konstruktion kam die blaue Andrews 56 „Norddeutsche Vermögen Hamburg“ unter Skipper Georg Christiansen ins Ziel. Auf beiden Yachten führten die Startwindbedingungen zu Ausfällen durch Seekrankheit.

„Bei uns waren 30 Prozent der Crew seekrank!“ berichtet Lebens, „Zum Glück haben haben die nur einmal gespuckt, und dann ging es wieder. Keiner ist total ausgefallen.“

Nach berechneter Zeit hat die Norddeutsche Vermögen die Regatta gewonnen. Da die teilnehmenden Schiffe ein unterschiedlich großes Geschwindigkeitspotenzial haben, werden die tatsächlichen Zeiten mit einem kompliziert ermittelten Handicap-Faktor verrechnet, um die Leistung der Crew zu ermitteln.

Im Ziel in Edinburgh angekommen sind:
– Do, 23.5.2013, 01:37:20 – Reichel-Pugh 52 „Scho-Ka-Kola“, Skipper Dr. Uwe Lebens
– Do, 23.5.2013, 02:30:30 – Andrews 56 „Norddeutsche Vermögen Hamburg“, Skipper Georg Christiansen
– Do, 23.5.2013, 22:26:57 – Frèrs 51 „Magic“, Skipper Jan Hamester
– Fr, 24.5.2013, 01:07:27 – Pogo 40 „Pogo 1“, Skipper Fabian Kennis


Nordseewoche
Web: nordseewoche.org.

Alle Artikel zur Nordseewoche

Mehr Fotos auf FACEBOOK

Über den Author

norbertomoreau

Norberto Moreau ist Teilhaber und Digital Marketer der Gruppe Allied Management Ltd (Hong Kong, London, Valencia). Die Gruppe und seine Partner haben Aktivitäten im Bereich Yachting, Immobilien und Online Business.