News Technik Yachten

Neues Hybrid-Hausboot Le Boat 1500 ‚Vision‘

Le Boat 1500

Das Thema alternative Antriebe mit Hybrid-Technik und sanfter Tourismus ist nun auch im Charterbereich zu sehen. Hausbootanbieter Le Boat, Teil der TUI Travel Unternehmensgruppe, wählt für die Deutschlandpremiere des neues Modell „Vision“ Berlin aus.

Das neue Hybridboot zeichnet sich durch innovative Technik und besonderen Komfort aus. Es kann ab März 2012 für einen Urlaub auf der Mecklenburgischen Seenplatte und den Brandenburgern Gewässern gechartert werden. Außerdem fährt die „Vision“ in fast allen Fahrgebieten Frankreichs.

Le Boat 1500

Die Le Boat 1500 Serie wurde exklusiv für Le Boat von dem renommierten Yachtbauunternehmen Groupe Bénéteau gebaut und von Seaway entwickelt.

Es gibt die „Vision“ mit drei und vier Kabinen sowie mit und ohne Hybridantrieb. Neben dem Hybridmotor machen die Antriebstechnik sowie das Komfort- und Platzangebot das neue Hausboot einzigartig auf dem Chartermarkt. Die „Vision“ ist in Deutschland ab Marina Wolfsbruch oder Potsdam zu buchen. Auch Einwegfahrten zwischen den beiden Abfahrtsbasen sind möglich.

Neue Antriebstechnik für müheloses Fahren und Anlegen

Eine neuartige Joysticktechnologie und das steuerbare POD Antriebssystem, das ohne Ruder auskommt, lassen die Le Boat 1500 kinderleicht steuern, so dass auch Anfänger problemlos manövrieren können. Le Boat ist das erste Unternehmen, das diese Technologie für Charterboote auf Binnengewässern anwendet. Der Joystick ist ein Zusatz zu den zwei herkömmlichen Steuer auf dem Ober- und Unterdeck.

Das POD Antriebssystem, das mit dem Bugstrahlruder des Bootes verbunden ist, gibt mehr Kontrolle über das Boot, und der Joystick erleichtert das Manövrieren des Bootes. Mit einigen einfachen Bewegungen ermöglicht er, das Boot mühelos zu lenken und bis zu 360 Grad zu drehen, sowie seitwärts zu fahren und parallel an der Kanalseite anzulegen. Diese einzigartige Steuerung macht das Hausbootfahren zu einem noch größeren Fahrvergnügen. Die Antriebstechnik wurde von der ZF Friedrichshafen AG entwickelt.

Luxuriöses Fahrvergnügen und komfortable Innenausstattung

Alle Modelle haben den gleichen Rumpf mit einer Größe von 14,97 Metern Länge und 4,65 Metern Breite. Die neue Le Boat 1500 Serie ist damit das luxuriöseste und geräumigste Boot der gesamten Le Boat Flotte. Platz und Innenausstattung geben das Gefühl, auf dem Wasser zu Hause zu sein.

Die Kabinen sind wie ein Hotelzimmer gestaltet. Alle Kabinen sind mit Flachbildschirm, eigenem Badezimmer und individuell regelbarer Klimaanlage ausgestattet. Die komfortablen Kabinen haben einheitlich große Betten, die entweder als Einzel- oder Doppelbetten genutzt werden können und bieten Platz für ein zusätzlich ausklappbares Kinderbett.

Der geräumige, bogenförmige Salon bietet Platz für alle Crewmitglieder. Die Sitzecke ist in ein weiteres Einzelbett umwandelbar. Die durchgehende Küche ist mit Gasherd, Ofen, Mikrowelle und extra großem Kühlschrank mit Eisfach ausgestattet. Der Innenraum liegt komplett auf einer Ebene und bietet ausreichend Stehhöhe. Große Fenster auf allen Seiten sorgen für eine helle und freundliche Optik mit idealen Sichtverhältnissen und optimalem Panoramablick.

Das großzügige Sonnendeck bietet jede Menge Platz für Mahlzeiten unter freiem Himmel. Es ist ausgestattet mit einem faltbarem Sonnensegel, einem Gasgrill, einem kleinen Kühlschrank und einer Außendusche. Eine digitale Anzeige informiert über den Stand der Batterien, des Diesel- sowie des Wassertanks. Mit Hilfe einer Kamera kann man mühelos rückwärts fahren.

Technisch einen Schritt voraus – mit Hybridtechnologie

Mehr als die Hälfte aller “Vision“ Modelle sind mit Hybridmotor ausgestattet. Dank dieser Technologie kann das neue Boot neben dem herkömmlichen Dieselmotor alternativ mit Elektromotor fahren, wodurch keine Geräusche und kein Treibstoffverbrauch die Umwelt belasten. Damit leistet Le Boat einen wesentlichen Beitrag zum Erhalt der Fahrgebiete für zukünftige Generationen. Solarzellen laden zusätzlich die von Valance Technology produzierten Bootsbatterien, auch an bewölkten Tagen.

Der Dieselmotor mit neuester Technologie wurde von Volkswagen Marine entwickelt und besticht durch sehr geringe CO2 Emission. Der speziell entwickelte Rumpf braucht wenig Energie, um durch das Wasser zu gleiten, und schlägt weniger Wellen, wodurch die Ufererosion minimiert wird. Große Tanks speichern das gesamte Abwasser. Eine Anzahl von weiteren technologischen Verbesserungen und Vorteilen, wie energiesparende LED Lampen und eine elektrische Toilettenspülung mit einem sparsamen Wasserverbrauch gehören ebenfalls zur Ausstattung des neuen Bootes.

Quelle: www.bootundfun.de

Über den Author

norbertomoreau

Norberto Moreau ist Teilhaber und Digital Marketer der Gruppe Allied Management Ltd (Hong Kong, London, Valencia). Die Gruppe und seine Partner haben Aktivitäten im Bereich Yachting, Immobilien und Online Business.