Regatten

AC11: Atlantic Rally fuer Cruisers mit 150 Yachten

Letztes Update: 8. November 2018

Jedes Jahr startet gegen Ende November die Atlantic Rally for Cruisers in Las Palmas auf Gran Canaria und ist fuer viele Segler zur festen Einrichtung geworden.

ARC Photo Competition - by Tony Price of Maymio

Ueber hundertfuenfzig Boote aus der ganzen Welt treffen sich um diese Zeit, um im Verbund mit anderen Yachten den Atlantik zu ueberqueren. Zielhafen in der Karibik ist die Rodney Bay auf St. Lucia, einer der schoensten Inseln der Kleinen Antillen. Fuer die 2700 Seemeilen benoetigen die Yachten je nach Bootsgroesse und Staerke des Nordostpassats zwischen 12 und 24 Tagen.

/de/bannerGXI3.png

An der Rallye koennen Einrumpfboote teilnehmen ab 8,23 m (27 Fuss) und Fahrtenkatamarane zwischen 8,23 -18,29 m (27 und 60 Fuss) Luea mit einer Mindestcrew von zwei Personen an Bord. In den Fahrtenseglergruppen, in denen Motoren erlaubt ist, werden die Resultate mit Hilfe eines von World Cruising festgesetzten Handikaps ermittelt. Darueber hinaus gibt es eine Regattagruppe, die unter dem IRC Handikap startet und in der Sponsoring zulaessig ist. Auch Motoryachten koennen in einer eigenen Gruppe teilnehmen.

Die ARC ist ein freundschaftlicher Wettbewerb fuer Fahrtensegler, die den Atlantik in sicherer Gemeinschaft ueberqueren wollen. Das Mitfuehren von Sicherheitsausruestung wie Rettungsinsel, EPIRB-Rettungssender und UKW-Funk ist Pflicht. Ueber ein taegliches Funknetz bleiben die Teilnehmer in Kontakt. Von den vielen erfahrenen Seglern, die am ARC teilnehmen, koennen auch Skipper mit weniger Hochseerfahrung profitieren.

Die ARC hat ein ganz besonderes Flair, da bei dieser Veranstaltung Fahrten- und Regattasegeler aller Altersklassen zusammenkommen. Fuer Unterhaltung ist von Fremdenverkehrsaemtern auf Gran Canaria und St. Lucia bestens vor dem Start und nach dem Zieleinlauf gesorgt. Unterstuetzt wird die Veranstaltung von den Hafenbehoerden von Las Palmas, der Firma Rol Nautic und dem Fremdenverkehrsamt von St. Lucia.

Einzelheiten

  • Die ARC in beginnt Las Palmas de Gran Canaria mit Ziel Rodney Bay, St. Lucia.

ARC Photo Competition - by Federico Anzolini of Lady of Avalon

  • Teilnehmen koennen Boote mit einer Mindestlaenge von 8,23 und 25.91m (27 bis 85 Fuss) und Fahrtenkatamarane zwischen 8,23 und 18,29 m (27 bis 60 Fuss).
  • In der Regattagruppe wird nach IRC Handikap System ohne Motoren der Sieger ermittelt.

  • In der Fahrtenseglergruppe kann in Flauten motort werden.
  • Vor dem Start in Las Palmas und nach dem Zieleinlauf in St. Lucia organisiert World Cruising in Las Palmas bzw. St. Lucia ein umfangreiches Programm, das aus Parties, Vortraegen zur sicheren Atlantikueberquerung und Demonstrationen besteht.
  • Die Teilnehmer erhalten regelmaessig Rundbriefe ber die ARC, mit deren Hilfe sie ihre Atlantikueberquerung planen und die anderen Teilnehmer kennenlernen koennen. Darueber hinaus gibt es wertvolleTips zur Sicherheit

REISEPLAN

Gran Canaria – Startort fuer die ARC

ARC Ruta

Wegen seiner Vielseitigkeit wird Gran Canaria „ein Kontinent im Kleinformat“ genannt: Endlose, gruene Bananenplantagen entlang der Nordkueste, gewaltige Schluchten und Kiefernwaelder im Landesinnern und schliesslich die weissen Sandduenen in Maspalomas im Sueden. An der schroffen Westkueste gibt es tiefe Taeler, die tropischen Enklaven aehneln und kleine Bauernstaedte, die kaum glauben lassen, dass die geschaeftiger Metropole Las Palmas nur einige Kilometer entfernt ist.

Die Nordeuropaeer besuchen diese Insel, wo sie das ganze Jahr ueber Sonnenschein finden, zu Tausenden. Daher hat sich die Insel in den letzten dreissig Jahren erheblich veraendert. Sei es die Playa de San Augustin, die Playa des Ingles oder der Strand von Maspalmos, ueberall wurden grosse Hotelkomplexe, Appartmenthaeuser, Villen und Geschaefte gebaut, um diesem Andrang stand zu halten.

Las Palmas, der Startort fuer die ARC, ist eine moderne geschaeftige Stadt, die sich um einen der groessten Haefen Spaniens entwickelt hat. Waehrend der letzten zwei Jahrzehnte haben sich in der Stadt zwei klar voneinander abgegrenzte Bereiche gebildet:

Der Hafen im Norden und die Altstadt im Sueden. Der Yachthafen liegt am suedlichen Ende des Hafens, genau zwischen der Vegueta und dem Park Santa Catalina. In den vergangenen Jahren wurde der Yachthafen staendig erweitert: Es gibt neue Pontons, neue Duschen und seit 1996 einen schwimmenden Wellenbrecher. Diese Verbesserungen sind zum Grossteil der ARC zu verdanken, der die Hafenbehoerde am Suedende der Marina ein festes Buero errichtet hat. Anlaesslich der fuenften ARC wurden Palmen im Hafen angepflanzt. Seitdem sind mehr und mehr Palmen dazugekommen, so dass der Hafen inzwischen seinem Namen Ehre macht.

St.Lucia – Zielort der ARC
St. Lucia gilt als die Perle der Karibik, da es unter all den traumhaften Inseln eine der schoensten ist. Wahrzeichen von St. Lucia sind die hoch emporragenden Pitons und die landumschlossene Marigot Bay, in der die britische Flotte sich angeblich vor den Franzosen waehrend der napoleonischen Kriege versteckte. Um die Herrschaft ueber St. Lucia stritten sich die Franzosen und Briten, bis letztere 1814 ihren Anspruch durchsetzten. 1979 erlangte St. Lucia die Unabhaengigkeit. Die Kultur der Insel ist eine einzigartige Mischung aus franzoesischen, englischen und afrikanischen Einfluessen, wobei der franzoesische Einfluss sich in den einheimischen Dialekten und Ortsnamen niedergeschlagen hat.

Rodney Bay, die Bucht im Norden von St. Lucia, ist das groesste Yachtzentrum der Insel. Bei allen Veranstaltungen von World Cruising wird hier ein Landfall gemacht. In der Rodney Bay Marina, wo saemtliche Serviceeinrichtungen vorhanden sind und die in einer gutgeschuetzten Lagune liegt, werden Segler immer freundlich empfangen.

Video von einem Teilnehmer

Dieses Video wurde von der Familie Sparkes auf der australischen Yacht Sunboy auf der ARC 2009 aufgenommen.

(total 14:45min)

Marina Contacts

Las Palmas Marina
Muelle Deportivo
C/ Joaquin Blanco Torrent
35005 Las Palmas de Gran Canaria
Islas Canarias, Spain

T +34 928 234 960
F +34 928 232 378
marina@palmasport.es
www.palmasport.es

VHF Ch. 09 28º09’N 15º25’W
Open 0930-1400 / 1600-1900
Saturdays and Sundays mornings only
Closed Sundays in August and September
IGY Rodney Bay Marina
Island Global Yachting Rodney Bay Marina
P.O. Box 1538
Castries
Saint Lucia
West Indies

T +1 758 452 0324
F +1 758 452 0185
RBM@igymarinas.com

www.igy-rodneybay.com

14º04’N 60º57’W



Cruising World
EN| Cruising World addresses the dedicated sailor with a keen interest in exploring the world's coastlines and oceans while cruising under sail. Cruising World aims to inspire and entertain through stories and pictures that underscore the beauty, fun and adventure of sailing, while providing practical information on the disciplines of seamanship, navigation and boat-handling. cruisingworld.com is part of the Bonnier Marine Group Network.
Webseite: cruisingworld.com
Social Media:
Fotos / Videos: Cruising World
Sprachen:
Alle Artikel über Cruising World ...
Englisch
Jedes Magazin hat einen anderen Inhalt. Hauptausgabe ist in ENGLISCH.


/de/bannerNWM2.png

Über den Author

norbertomoreau

Norberto Moreau ist Mitgründer und Teilhaber der Allied Management Ltd Consulting Gruppe (Hongkong, Großbritannien, Spanien). Die Gruppe und seine Partner haben Aktivitäten im Bereich Yachting, Immobilien, Events und Online Business.
Aktivitäten mit eigenen Projekten (70%) / Consulting (30%). Norberto Moreau ist verfügbar für Consulting weltweit auf Messen, Regatten etc.

• Business Web: allied-management.net
• Privates Web: norbertomoreau.com
• Kontakt Magazine: EmailKontaktform
me:23